Bonnibelle

Thinbook/Tagebuch

Mein Buch war zu Beginn als Thinbook gedacht. Also eine Form, Gewicht und Essverhalten festzuhalten, und mit ausgeschitteen Models zu dekorieren. Und das auch neben dem Blog.
Mit der Zeit wurde es jedoch immer mehr zu einem Tagebuch, dass nicht nur mein Gewicht sodern auch meinen Kopf zum Thema hat.
Ich kann es nur empfehlen, brauchen tut man dafür nicht viel und es gibt einfach Trost, sich mal auszuheulen.

Damit es besonders schön wird:

  • 1 leeres Din A4 Buch (Kladde) liniert/karriert
  • 1 Stift =D
  • Verzierungen
Zum Verzieren finden sich in den Frauenzeitschriften (Glamour, Joy und so weiter) viele Models in Berichten oder Werbeanzeigen, die ihr ganzseitig oder nur deren Silhouette ausschneiden könnt. Wenn ihr nicht monatlich Geld für sämtliche Hefte ausgeben wollt, guckt euch doch einfach bei eBay um. Mit etwas Glück, ersteigert ihr 30 kaum gelesene und unbeschädigte Magazine für einen Euro ^^ So müsst ihr nicht mühsam nach Thinspirations im Net suchen und die Druckerpatrone dankt's.
Vielleicht habt ihr noch alte Stickeralben und wollt die kleinen Klebebildchen für euer Buch opfern. Ansonsten kommt ihr schnell an solche ScrapBook-Artikel. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, genauso kann man auch malen oder Blumen einkleben. Das ist sogar noch persönlicher.

Ich persönlich schreibe an den Anfang jeden Buches meine Ziele. Auf der letzten Seite komme ich darauf zurück und schreibe, was ich erreicht habe. Wenn ihr dazu noch Gewicht und/oder Maße schriftlich oder sogar in Form von Fotos festhaltet, ist es ein schönes Mittel, sich vergangene Monate/Jahre vor die Augen zu führen.

Wann so ein Buch voll ist, spielt keine Rolle. Jahre, Monate - jeder wie er möchte.

Ich habe jetzt schon zwei Volle und habe das Dritte schon begonnen. Ich find's gut =)




Gratis bloggen bei
myblog.de