Bonnibelle

Guten Morgen liebe Sorgen

Heute starte ich mit Kekz die Schokoladendiät. Man nimmt ausschließlich Vollmilchschokolade zu sich und trinkt soviel wie möglich. Am ersten Tag soll man zu, dann jedoch stetig abnehmen.

Trotz allen erfolgreichen Erfahrungsberichten, sehe ich das ganze skeptisch. Esse gerade meinen güldenen Lind Schokohasen, der aus wohl 200g Schokolade besteht. Blööööderweise ist meine Mutter heute ohne mich einkaufen gegangen, deshalb hab ich nur sehr wenig Vollmilchschoki. Muss ich irgendwie nochmal besorgen.

Gewicht nach Aufstehen: 57kg

Tagesbilanz: 250g Vollmilchschokolade

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So, also schon der zweite Tag. Eben eine Tafel Milka-Luflee verdrückt. Mir ist schlecht. Sehne mich nach einer Gemüsepfanne, frischem Salat oder Thunfisch beispielsweise. Mir hängt das süße Zeug jetzt schon zum Halse raus. Werde aber weiter durchhalten. Wie wirr: Schokoladendiät und der Wunsch nach was Frischem.
Ob ich bisher ernsthafte Erfolge erzielen konnte, sei dahin gestellt. Hoffentlich geht der Tag bald rum T_T

Gewicht nach Aufstehen: 56kg

 Tagesbilanz: 300g Vollmilchschokolade

Mir is schlecht T_T

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

So. Bei meinem Gewicht tut sich nich viel. Schokolade hab ich keine mehr. Hab heute nacht eine ganze 'eingeatmet', nachdem ich mich erst autoaggressiv ausgelassen habe, und dann heute morgen eine gefrühstückt.
Sehr seltsam. Bin unzufrieden. Immer noch fett auch wenn mein Gewicht in nem haaaalbwegs annehmbaren Bereich is.

Hab nen dicken Bauch. Von meinen Oberschenkel garnicht erst anzufangen.
Naja, könnte auch ne Tonne wiegen, wen würde es stören außer mich? xD

Gewicht nach Aufstehen: 56kg

 Tagesbilanz: 150g Vollmilchschokolade

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

So. Drei Tage Schokoladendiät, und nun lasst mich mal erzählen, was ich für Schlüsse daraus gezogen habe.
Mein Gewicht betrag heute morgen 56kg (das vorweg, als 'Ergebnis' sozusagen) 

Plus

  • Endlich (fast) soviel Schokolade wie man will!!
  • Satt-Effekt (stopft)
  • Keine Lust mehr auf Milka & Co KG (jdf einige Zeit danach)

Minus

  • Sehr sehr einseitig
  • Mangel an Gemüse, Obst, Vitaminen und FRISCHEM
  • Evtl allergische Reaktionen (s. unten)

Ich persönlich...

  • ...habe über Nacht vom 1. auf den 2. Diättag ein Ekzem am Mundwinkel bekommen. Das kann ich mir nur so erklären, dass es zum einen durch meine Neurodermitis entstanden ist (ich hab seit einiger Zeit nach Jahren wieder leichte Neurodermitis, bedingt durch die Psyche, viel Weinen und dergleichen), sowas hatte ich vorher jedoch noch nie. Zum anderen ist es möglich, dass Schokolade diese Entzündung begünstigt, weil sie ein eisenhaltiges Nahrungsmittel ist.
  • ...habe eine zu große Sehnsucht nach Abwechslung gehabt. Und wenn es eine Brühe mit Nudelchen gewesen wäre. Ich habe einen Löffel Linsensuppe 'genascht' und es war fast wie auf Wolken zu schweben.
  • ...sehe keine große Gewichtsänderung - was auch positiv sein kann, da einige in der ersten Schokoladendiät-Zeit wohl zunehmen.

Also?

  • Bin nicht dünner geworden, habe keine Lust mehr auf Schokolade oder allgemein Süßes und habe eine Entzündung am Mundwinkel.
    War 'ne Erfahrung. Man hats mal gemacht (hoffe ja, dass noch mehr Erfahrungsberichte folgen).
    Nochmal werde ichs nicht machen. Empfehlen oder Abraten kann ich aber auch nicht wirklich. Ich weiß jedoch, dass es für mich nicht das Richtige ist =)

 




Gratis bloggen bei
myblog.de