Bonnibelle
Zweifel



Tag X.
Ab morgen sollte sich wieder Einiges ändern.

Unglaubliche 59,1 kg darf ich mein EIGEN nennen.
Viel war los. Offenbar soviel in und um meinen Kopf, dass ich das schändlich vernachlässigt habe. Ich schäme mich. Ja wirklich.
Ich habe neulich nach Monaten mal wieder geschnitten. Ich hörte bereits Kommentare zu meinem "Ich habe zugenommen" im Sinne von "Aber.. das bedeutet, dass es dir gut geht, oder? Das ist doch schön." Mh. Ja. Kann man schon so sehen.

Mir geht es wirklich nicht schlecht. Das will ich absolut nicht behaupten.

Doch später mehr dazu. Ich muss mich erstmal wieder selbst finden..

Ich motiviere mich gleich mal mit nem netten Bild.

Davon abgesehen, ich habe den Eindruck Anorexie ist out. Ist das nicht cool? Im Ernst.

@schweinchen.dick mein ICQ hat nen Ladefehler, seitdem neulich mein Internet gestorben ist. I'm so sorry! Hoffe wir können bald wieder quatschen! :-*
5.9.10 23:25


Nach über einem Vierteljahr...

...melde ich mich wieder. Es tut mir leid, dass ich mich dermaßen lange nicht gemeldet habe. Es ist so schrecklich viel passiert... Ich habe oft an euch gedacht. Auch daran, wieder zu bloggen.. Aber ich musste daran 'arbeiten', dass es mir gut geht. Wie kann ich erzählen, was in den letzten Monaten passiert ist. Ich fang einfach mal grob da an, wo ich zuletzt aufgehört habe. Ich habe also mit meinem Freund Schluss gemacht. Nach zwei Jahren und etwa zwei Monaten. Das war ziemlich hart. Diese ganze Zeit danach. Rosenkrieg. Geld. Böse Worte. Ich habs ausgehalten. Denn ich war verknallt. Aus mir und ihm ist nichts geworden. Denn es hat bei mir schneller abgeflacht, als ich dachte. Aber ich bin ja ein meist ehrlicher Mensch. Er hat mir Geschenke gemacht. Er ist immernoch in mich verliebt. Sagt, er habe das ewig nicht gehabt. Ich weiß, er würde mich auf Händen tragen - würde ich ihn lassen. Er ist toll. Er weiß viel, er hat's einfach drauf. Und er würde mir alle Freiheiten lassen die ich wollte. Doch fühlt es sich momentan nicht 100%ig an. Und ich bin echt egoistisch geworden wisst ihr. Ich mache Dinge, von denen ich glaube sie machen mich glücklich. Ich bin warscheinlich zu anspruchsvoll, denn er hat mich durchaus glücklich gemacht. Er hat Dinge gesagt, und gemeint, durch die ich mich wie eine wunderschöne und wertvolle Person gefühlt habe. Und das werde ich nie vergessen. Seit diesem Erlebnis habe ich einige Kerle getroffen. Es ist so wahnsinnig leicht, Leute kennen zu lernen. Gerade hier. Und es fühlt sich so gut an, Komplimente zu bekommen. Wenn ich eins gelernt habe dann: Du musst kein Model sein. Du musst nicht viel Geld haben. Du musst keinen Bachelor haben - Ausstrahlung. It's everything about this. Und ich habe erkannt, dass nicht ICH die Falsche in der Beziehung war. Es ist kein Verbrechen, Zuneigung zu wollen, zu brauchen. Es gibt andere, die sie dir gern geben. MIR tut keiner mehr weh. Ich lege es nicht darauf an, Menschen weh zutun, aber MICH wird keiner verletzen. Ich fahre momentan gut mit dieser Taktik. Ich bin kein eiskaltes Arschloch, ich verkaufe mich nur einfach nicht mehr unter Wert und verliebe mich nicht. Ich bekomme und gebe Zuneigung. Was allen auffällt: Mein Essverhalten. Meine Fresssucht, eher. Wenn es um Essen geht, fangen meine Augen an zu glänzen und ich höre nicht auf zu erwähnen, wie glücklich Essen mich macht. Das finden sie süß. Und sie kochen für mich. Oder bringen mir was mit. Oder laden mich ein. Das ist dann ganz praktisch, wenn man selbst kein Geld hat, sich was zu kaufen und nicht jeden Tag Kartoffeln essen möchte. Und wenn ich sage kein Geld, meine ich - wirklich - kein Geld mehr aufm Konto. Insofern is das okay. Ich bin beim McFit angemeldet. Momentan bin ich ziemlich erkältet. Aobald es mir besser geht, werde ich wieder gehen. Zweimal die Woche mindestens. Tut echt gut! Vorallem, weil ich auf meinen 57-59kg rumdümpel. Was nervt. Dass Kerle meinen Körper loben ist zwar geheuchelt, motiviert aber nicht unbedingt zum Abnehmen. Aber das kriege ich schon irgendwie hin... Meine Wohnung ist mittlerweile so gut wie fertig. Sie is echt schön. Einige Sachen nerven mich - lustigerweise sind das die, die ich nicht selbst ausgesucht habe. Zum beispiel könnte ich kotzen, bei Nachtschränken die aus zwei Tischen mit schwarzem Glas bestehen. Was für eine Scheiße. Typisch. Sie standen irgendwann einfach in der Wohnung. So wie die hässliche Essgruppe in der Küche. Aber ich beschwere mich mal nicht. Sobald ich Geld habe, fliegen die Sachen die mich nerven raus. Es nervt in sofern, dass mein Ex dann wirklich so scheißedreist war, Geld für alles zu verlangen, was er gekauft hat - ob ichs mochte oder nicht. Aber ich höre mal auf mich zu beschweren. Meine Schulden bin ich los. Und jetzt fällt dem Kerl tatsächlich ein, dass er mich wieder haben will. Jajaja, ich weiß er hat gekämpft. Gekämpft - für seine Verhältnisse. Das hilft aber nichts. Ich kann die Vergangenheit nicht vergessen. Ich war zu oft beleidigt und verletzt. Und ich weiß, dass es genug Menschen gibt, die mich zu schätzen wissen - so wie die Zeit, die sie mit mir verbringen. Wir haben uns unterhalten. Versucht, einige Sachen zu klären. Ich habe erklärt, was mich nervt. Was mich verletzt. Er tat einisichtig. Ob er es wirklich war, weiß ich nicht. Abgesehen von meiner Erkältung, geht es mir also gut. Ich bin wenig allein, das tut mir gut. Arbeit ist okay, Schule ist okay. Entschuldigt, dass ich solange nichts hab von mir hören lassen.. Ich hoffe, mein Geschriebenes klingt nicht zu wirr.. Schön, dass es euch gibt!
3.6.10 21:17


Let me trigger you...

 
 
 Scheiß drauf, ob sies können oder nicht. Dünn sind sie. Auf jeeeden Fall...
27.2.10 00:17


Heulen. Warum? Warscheinlich aus Prinzip.

Hallo meine Lieben.

Habe soeben meinen Besuch zur Bushaltestelle gebracht und habe jetzt noch viel vom Sonntag übrig. Hatte Besuch von einer Freundin. Eher Bekannten. Ich kenne sie über TeamSpeak (sowas wie Skype) wo sie auch immer mit mir und anderen gequatscht hat. Sie wollte nach berlin kommen und eigentlich bei nem kumpel übernachten. Aber das war mir nichts. Ich hab gesagt, sie soll bei mir pennen. Ja und so habe ich sie das Wochenende über ein bisschen bemuttert und sie gestern mit zum Feiern geschleift. :-)

Jetzt bin ich allein und habe mehr oder weniger die MySpace-Seite von jemandem geöffnet, für den ich mich interessiere. Unter Freunde sehe ich seine Exfreundin. Sozusagen. Und... Scheiße is die schön. Schon nicht mehr hübsch, sondern schön. Und ein ganz anderer Typ als ich. NATÜRLICH. Mir stiegen echt unmittelbar die Tränen in die Augen. Ich kämpf grad wieder sehr gegen mein Selbstbild an. Dass ich gestern 59 kg auf der Waage sah und zudem noch mit so Püppchen die Minipopos und so dünne Beinchen haben unterwegs war, hat dem Ganzen nicht besser getan. Und ich bin dann doch immer überrascht, wie wenig die Worte Anderer da helfen. Selbst wenns Ernst gemeint is. Oder man erkennt "Aha, der findet mich offenbar toll", das hat alles kaum Wert. Spätestens dann, wenn man alleine ist...

Natürlich denke ich jetzt wieder "Morgen, Wochenanfang, Montag, ab da wirds besser" Aber sicher wird es das nich. Aber ich muss bald wieder abnehmen. Echt. Mein Arsch und meine Oberschenkel waren ja schon immer fett aber mittlerweile hab ich echt nen dickeren Bauch und die Hüfte... Jaja, das sehen andere nicht. Aber, reicht ja schon, wenn ichs weiß.

Aus.

21.2.10 16:40


Scheißtag

Heute, Samstag, war echt ein Scheißtag. Ich habe bis Mittag geschlafen, bin später ins Solarium. Dort bekam ich ein orangefarbenes Röschen, wie alle wohl, ich fand das süß. Ich hab mich gefreut. Auch wenns mir peinlich war, damit dann durch den Netto zu laufen. Aber es hat ja keiner groß geguckt *lächel*

Als ich nach Hause kam, kam die Nachbarin mit einem Paket für mich um die Ecke. Ich habe das Klingeln gehört, aber blieb liegen. Ja, beide Male. Jedenfalls war es ein Päckchen von Blume 2000. Mit einem Rosenstock im Töpfchen, Pralinen und einem Teddybär. I love you. Meine Güte. Sollte ich heulen, oder das albern finden? Ich war gerührt. Dabei habe ich ihm erst neulich wieder einmal erklärt, dass aus uns nichts wird. Aus S. und mir. Seit einem Jahr schon sagt er, sei er in mich verliebt. Es tut mir leid, dass ich seine Träume nie erfüllen kann... Dennoch. Komisches Gefühl. Wir gingen letztes Jahr in eine Klasse...

Dann habe ich gegammelt und eine Menge gegessen. Und fern gesehen. Und dann hing ich im Teamspeak rum, neuerdings jeden Tag, und habe ein bisschen gequatscht. Auch mit einem Kerl, von dem ich mir heimlich - und auch nicht heimlich - viel erhoffe.
Irgendwie wurde ich dann traurig. Habe Tagebuch geschrieben und mich dann geschnitten. Ich schäme mich. Es tat gut. Monatelang nicht gemacht.

Was ist sonst so passiert, diese Woche... Lasst mich überlegen... Mein Ex war da. Wir haben beide geheult. Er weniger offensichtlich als ich, aber das erste Mal habe ich Tränchen bei ihm gesehen. Eisblock. Er sagt er liebt mich so sehr, wie nie eine andere zuvor. Und wie er nie wieder jemanden glaubt lieben zu können. Er würde alles für mich tun. Und wie es ihm leid tut, dass er so spät erst 'aufgewacht' ist. Es tut mir sehr leid. Doch es ist zu spät. Du hast mir auch weh getan. Du hast mich neben dir liegen und so sehr weinen lassen, dass mein Körper zitterte und ich kaum atmen konnte. Du hast geschlafen, als ich mich geschnitten habe. So geschnitten habe, dass der Arzt später sagte "Das hätten Sie nähen lassen müssen. Wohnen Sie alleine? Haben sie keinen Freund, der auf Sie aufpasst?" Solche Sprüche sitzen, wisst ihr das...
Nein, es ist vorbei. Und das ist richtig. Du wirst nicht alleine sterben. Aber bitte, hör auf, mich zu lieben.
Bitte hört alle auf. Ihr tut euch nur weh. Ihr müsst diese jene lieben, die es zu schätzen wissen!

Vielleicht bin ich auch so traurig, weil ich gehofft hatte, vorgestern, bzw. gestern abend Besuch zu bekommen. Von dem oben schon erwähnten. Ging nur nicht. Wegen der Arbeit. Dabei habe ich so lange gewartet, mit dem freuen.

Nein, ich bin stark. Ich kann das alles.
Und ich habe mich immer noch nicht entschieden, ob ich Herzen brechen will, oder mich bemitleiden. Ich will nicht mehr über jeden Scheiß grübeln müssen.

Seufz.

Ich gucke jetzt Berlin Calling. Der wirds wieder gut machen, der Film... *grins*

13.2.10 22:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de